Pressearbeit

Seit kurzem schauen wir jeden Tag intensiv in die Zeitung, auf der Suche nach Artikeln zum Thema Lebensmittelverschwendung und Klimawandel. Das hat nämlich ganz viel miteinander zu tun. (Warum? Ihr müsst euch noch ein klein bisschen gedulden, das Video ist noch nicht fertig….) Wir sind überrascht, wie viele Artikel es dazu gibt und haben sie sortiert: gute Nachrichten – schlechte Nachrichten – und sowohl als auch Nachrichten. Und wenn ein Artikel besonders gut zu unserer Arbeit passt, landet er im Blog:

Helmstedter Sonntag vom 20.06.2021
Braunschweiger Zeitung vom 16.06.2021

Sind noch Klöße da?

Diesmal haben wir ein Rezept für übriggebliebene Kartoffelklöße rausgesucht. Man kann sie natürlich auch einfach nur braten, aber vielleicht habt ihr ja einmal Lust auf diese Variante. Ihr findet sie im Menü unter Rezepte.

Veröffentlicht unter Allgemein

Kartoffelklöße in Tomatensoße

Aus „Jetzt gibts Häppchen“, GenussWerkstatt Wichernschule.

Zutaten:

etwa 800 g übriggebliebene Kartoffelklöße, 100 g gewürfelter Schinkenspeck, 1 kleingeschnittene Zwiebel, 2 kleingeschnittene Knoblauchzehen, 3 EL Olivenöl, 100 g Tomatenmark, 2 kleine Dosen gehackte Tomaten, 400 g Schlagsahne, 2 EL Tomatenketchup, 1 EL italienische Kräuter, Salz, Pfeffer, 250 g Mozzarella, 70 g Parmesan

Zubereitung:

  1. Kartoffelklöße in Scheiben schneiden und in eine Auflaufform schichten.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen,  Zwiebel und Knoblauch darin andünsten,  Schinken zufügen und anbraten.
  3. Tomatenmark dazugeben und kurz anschwitzen.Tomaten, Sahne, Ketchup und Kräuter einrühren. Aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Soße über die Kartoffelklöße gießen.
  4. Mozzarella in Scheiben schneiden und auf den Klößen verteilen,  Parmesan darüber streuen.
  5. Bei 200 °C ungefähr 30 Minuten backen.