Regional essen – Sommermenü

Woher weiß ich eigentlich, was wann hier bei uns wächst? Kein Problem, im Internet gibt es ja sogenannte Saisonkalender. Die haben wir uns angeschaut und jede Menge Fragen dazu beantwortet. Manche Früchte kannten wir gar nicht. Aber eins war sehr schnell klar: Im Sommer herrscht Ernte – Hochsaison. Domeniks Idee: „Lass uns doch mal ein Essen kochen, nur mit Sachen, die auch von hier sind“ Guter Plan, aber wo bekommt man die Zutaten her? Wir waren in verschiedenen Supermärkten und auf dem Wochenmarkt unterwegs. Fazit: In Supermärkten ist es oft ganz schön schwer, Sachen aus der Region zu finden, weil die Auswahl so groß ist. Auf dem Wochenmarkt geht das viel einfacher. Und das gab es dann bei unserem Abschiedsessen vor den Sommerferien: Petersilienkartoffeln, Kohlrabi-, Möhren-, Brokkoli-, Blumenkohlgemüse und eine Scheibe Zwiebel-Senfbraten. Zum Nachtisch haben wir eine Vanille-Quarkcreme mit pürierten Erdbeeren serviert.

So sah es aus, unser Sommermenü. Lecker, oder?

Mal sehen, was uns die anderen drei Jahreszeiten zu bieten haben. Nach einem Blick auf den Kalender scheint es im Frühjahr am wenigsten Auswahl zu geben.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Pea. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.